Digital Transformation

Service-Post: Wie steigere ich die persönliche Produktivität?

In einer Retro vor ein paar Monaten hatten mir ein Teil meines Teams attestiert, ich hätte ein „unmenschlich hohes Level an Produktivität“ (was auch immer das genau heißen mag…) in den Dingen, die ich tue. Und; ich solle doch mal für alle aufzeigen wie ich mich organisiere und wie ich das mache. Ich habe dann eine interne Präsentation über alle Firmen, in denen ich tätig bin, aufgesetzt und – oh schöne Ironie – es nicht hingekriegt den Termin zu machen, weil ich immer wieder etwas anderes wichtiger fand. Dieser Artikel hier ist also so eine Art Service-Artikel für unsere Teams.

Weiterlesen…

Teslas nun auch in der Anschaffung günstiger als die Mittelklasse – BMW, Audi, Mercedes und VWs.

Eine meiner Kernthesen in Bezug auf die Veränderung im motorisierten Individualverkehr ist bekanntlich, dass ich davon ausgehe, dass sich Elektroautos wegen dem per se besseren und günstigeren Design durchsetzen werden. Und, dass Gedanken zum Umweltschutz in Tat und Wahrheit wohl bei den Käufern eher untergeordnet sind. Diese These hat mir teilweise sogar bösartige Kritik von gleich zwei Seiten eingebracht. Zum einen von den Freunden des Verbrennungsmotors, die damit gar nicht einverstanden sind und zum anderen von den Freunden der Umwelt, die eine solche Aussage verwerflich finden. Letzte Vergleiche zeigen jedoch, dass zumindest die erste These so langsam aber sicher Bestätigung findet.

Weiterlesen…

Software der Zukunft ist kein Werkzeug für die Arbeit – sie ist die Arbeit selbst!

Vor ein paar Jahren hatte ich die Aufgabe, eine Evaluation verschiedener ERP-Systeme mit Fokus auf den Finanzbereich durchzuführen. Ich machte das nicht zum ersten Mal. Zügig hatte ich eine gute Requirements-Auflistung zusammengestellt, mich mit verschiedenen Leuten, die im Thema viel tiefer drin waren als ich, ausgetauscht, und Angebote, Informationen und Demos von Anbietern organisiert. Ich war guten Mutes, dass ich eine fundierte und gute Entscheidung würde fällen können.

Weiterlesen…

Disruption: Ist die Bankbranche als nächstes dran?

Vor zwei Jahren habe ich einen Artikel mit dem reißerischen Titel „Dear Banks, it’s so over“ geschrieben. Darin legte ich mich darauf fest, dass es für klassische Retail-Banken in Zukunft sehr schwierig werden wird. Das ist soweit eingetreten, was ich aber insgeheim eigentlich erwartete, war, dass es zu einer erdrutschartigen Veränderung kommen würde. Diese ist bislang ausgeblieben. Die Zeichen mehren sich jedoch, dass die Finanzbranche in nächster Zeit ernsthaft umgebrochen wird.

Weiterlesen…

Warum Sie früher oder später alle ein Auto mit elektrischem Antrieb fahren werden.

Die Debatte rund um Elektroautos heizt sich gerade stark auf. Eine regelrechte Front baut sich gegen die neue Technologie auf. Hunderte Argumente und Meinungen werden ins Feld geführt, warum doch das Elektroauto abzulehnen sei. Ich werte das als ein enorm gutes Zeichen für die Elektromobilität: Das Thema erreicht immer mehr Menschen, also wird auch die Adaptionsrate weltweit zulegen. Dass bei grundlegenden Technologiewechseln das Getöse rund um den Wechsel groß ist, das ist nichts neues.

Weiterlesen…

«New Enterprise» – Unternehmen auf der Sinn-Suche

Seit ein paar Jahren beschäftigen sich immer mehr Menschen mit „New Work“. Wie die Zukunft der Arbeit aussieht, welche Motivation Menschen haben eine Arbeit auszuwählen und wie gern sie diese machen, ist zumindest in der Debatte zum zentralen Punkt geworden. Was wir in den letzten Jahren bei der Arbeit sahen, wird nun zunehmend auch auf Unternehmen ausweiten. Zum einen weil sie mit der New Work Bewegung konfrontiert werden, zum anderen aber auch, weil wir immer weiter von einem allgemein gültigen Selbstzweck der Unternehmen wegkommen.

Weiterlesen…

Kein Stein bleibt auf dem anderen in der Mobilität.

Im November 2018 durfte ich auf dem „ioki Mobility Network Symposium“ in Berlin ein Referat zur Digitalisierung in der Mobilität halten. Ein großartiger Event, der viele verschiedene Stakeholder der Mobilitätsbranche zusammen und in Diskussion brachte. Als einer der wenigen Branchenfremden durfte ich meine Außensicht als Mensch der Digitalisierung aufzeigen. Im Nachgang dazu ein paar Gedanken zur Mobilität von morgen.

Weiterlesen…

Automobilbranche entgeht erfolgreich eigener Transformation – durch Selbstmord.

So langsam aber sicher verliere ich den Spaß an der Transformation der Automobilbranche. Anfangs dachte ich, wir würden eine fast schon klassisch technologie-getriebene Transformation hin von Verbrenner zu Elektro und dann mehr oder minder zeitgleich vom im Eigentum befindlichen, selbst gelenkten zum autonomen, auf Stundenbasis mietbaren Fahrzeug sehen. Weit gefehlt. Ein Kommentar.

Weiterlesen…

Aufwachen! Das hier ist 2018, nicht 2008.

Ich muss es anscheinend immer wieder erleben, dass Leute sich bei mir ausweinen, wie schwierig es doch sei, heute im Business das richtige zu tun. Diese Digitalisierung sei eine gewaltige Herausforderung, ganz etwas Heikles. So viel Unsicherheit. Und überhaupt. Man möchte Ihnen jeweils zurufen: Aufwachen! Willkommen im hier und jetzt. Im richtigen Leben.

Weiterlesen…

1 2 3 4 19  Zum Anfang scrollen