Krise? Warum JETZT Ihre Chance als Unternehmer gekommen ist.

Ich habe in den letzten Tagen ganz viele schreckliche Geschichten von Kleinunternehmern mitbekommen. Viele sind durch den Lockdown schwer getroffen. Oft bekomme ich eine Ohnmacht mit, die das rationale Handeln lähmt. Das ist schade, denn jetzt scheint mir die Zeit günstig, ein paar Schritte nach vorne zu machen. In der Digitalisierung aber auch ganz generell unternehmerisch.

(Lesedauer 3 Minuten)

Don’t panic!

Wenn man sich in den Medien umhört, könnte man meinen, das Ende der Welt ist da. Versuchen Sie mal in den Medien einen Artikel zu suchen, der nicht von Covid19 handelt. Keine Anmoderation im Radio oder Fernsehen die ohne irgendeinen Corona-Bezug auskommt. Das ist schlicht und einfach krank. Logisch, aber krank. Logisch, weil die Medien alles daran setzen den „Sensationspuls“ hochzuhalten, krank weil gerade das enorm schädlich ist.

Kuckt man auf das tatsächliche Ausmaß dieser Pandemie kann man nur zum Schluss kommen, dass die Situation in der Hinsicht ernst ist, dass unser Gesundheitssystem potenziell überfordert werden könnte. Im Moment sieht es gerade eher so aus, als würde das nicht geschehen, was sich aber natürlich jederzeit ändern kann. Klar ist: Das hier ist nicht das Ende der Welt, die Chancen sind sehr hoch, dass wir das vergleichsweise gut überstehen, gerade auch im historischen Kontext.

Das Letzte was ich damit tun möchte ist die jetzige Situation zu verharmlosen. Halten Sie sich an die Verordnungen und Empfehlungen! Eine abgeklärte Einordnung der Situation aber, die bitte nicht nur schwarz oder weiß ist, hilft aber enorm, um der allgemeinen Dramatik zu entfliehen.

Krisen sind in „Katastrophen verkleidete Chancen“

Als für den 16.3. in der Schweiz der Lockdown verkündet wurde, tat ich was wohl viele Unternehmer taten; ich kontaktierte meine Geschäftspartner und bat um Einschätzung und gab meine Einschätzung wieder. Einer unserer Geschäftspartner schrieb mir unter anderem zurück „ich mag solche Situationen, ich habe in Krisen jeweils am meisten gelernt, die besten Entscheidungen getroffen und die langfristig erfolgreichsten Geschäfte gemacht“.

So sehe ich das auch. Wenn im laufenden Spiel die Spielregeln geändert werden, gewinnt derjenige der am schnellsten nach den neuen Regeln spielen kann. Auch darum ist Agilität so wichtig.

Ihr mentale Haltung entscheidet erheblich über Ihre Handlungsoptionen

Ob es für Sie eine Katastrophe oder eine Chance ist, haben Sie zu großen Teilen selbst in der Hand. Wir sprechen im Business immer viel von Resilienz. Nun ist die Zeit, in der Sie Resilienz unter Beweis stellen können. Ich weiß schon, dass das schwierig ist und es gelingt mir persönlich beileibe nicht immer und/oder einfach. Und ich weiß auch, dass jemand, der wie ich vergleichsweise marginal von den Maßnahmen betroffen ist, immer gut reden kann. Nur, wer Start-Ups in herausforderndem Umfeld aufbaut, kennt weitreichende Krisensituationen zu gut. Es ist immer, absolut immer, entscheidend was man daraus macht. Auch wenn die Lage hoffnungslos aussieht.

Denn nur wer sich der Abwärtsspirale von Angst und Panik entsagt, kann mental zu einem stabilen Ausgangspunkt zurückkehren.

Und von da kann sich der Blick auf die möglichen Handlungsoptionen ausweiten. Ihre persönliche Einstellung, Ihr „Mental Modell“ zur jetzigen Situation ist also ganz entscheidend darüber, wie sie mit der Situation umgehen, wie gut Sie nachts schlafen und tagsüber etwas aus der Situation machen. Oder eben nicht.

Wir sind faktisch weit weg davon, dass Unternehmer ihrer Handlungsoptionen beraubt wurden. Im Gegenteil; für viele wurden sie gerade massiv erweitert. Machen Sie also etwas draus! Verdoppeln Sie die Anstrengungen. Gehen Sie weiter aus der Komfortzone. Jetzt ist Ihr Moment.

Artikel auf Social Media teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte mache folgende Angaben: Dein Name, Deine E-Mail Adresse und Dein Kommentar.