CMS

TYPO3 is still here! Now what?

The past year has been one of the greatest years for TYPO3. 14 months ago, a lot of people thought TYPO3 would be dead more sooner than later, seeing Drupal, Joomla and others taking the fast lane and leaving TYPO3 with what was pretended to be “that German legacy system”. After the successful release of 7LTS, which is in many regards a piece of CMS that is very different from previous versions, I think we owe the world to show that we are not only back for good, but capable of really making it to the top. Here is how I think this can work. Remember, this is my personal blog and I am just sharing my very personal view on things. So take it or leave it.

Weiterlesen…

Glauben Sie noch immer Content ist King? Wie Sie sich mit Decoupled-Content ins Marketing-Bein schießen können.

Die unterschwellige Debatte rund um Decoupled-Content resp. Form-Free Content reißt nicht ab. Was haben wir uns die letzten Jahre alle in der CMS–Industrie darum bemüht, den Kunden beizubringen, nicht in Views, sondern in Strukturen zu denken. Wiederverwendbarkeit, Kanal-Unabhängigkeit und Versatilität gepredigt. Das war ein durch und durch hehres Unterfangen. Aber ist es bei den Kunden und der breiten Massen an Content Editors angekommen? Leider nein. Am Ende geht es doch wieder in wesentlichen Teilen darum, wie Content verpackt ist. Und das hat Konzept, denn es ist nicht «Content» King, sondern «Kontext».

Weiterlesen…

TYPO3: Jetzt oder nie!

Vorletzte Woche durfte ich am TYPO3 Camp Berlin 15 ein paar Worte zu TYPO3 sagen. Sebastian Kreideweiss fragte mich, ob ich nicht meine Sicht auf das Projekt kurz umreißen und präsentieren könnte. Ich werde immer mal wieder danach gefragt, wie denn die verschiedenen Veränderungen zu werten seien und wie es weitergeht. Obwohl ich da ja nicht irgendwie Deutungshoheit hätte, habe ich natürlich so meine Gedanken dazu. Nachfolgend habe ich sie kurz verschriftlicht.

Weiterlesen…

Internet-Agenturen: Produktänderung, was tun?

Die Gestaltung des Produktportfolios einer Agentur ist nur ganz selten ein bewusster Prozess. Viele Agenturen haben ihre Expertise für ein Produkt eher zufällig aufgebaut. Treiber einer solchen Auswahl waren und sind meist die Präferenzen der Developer der Agentur, das Fundament der Auswahl sind aber immer die Nachfrage im Markt nach einem Produkt. Machen wir uns daher nichts vor. Agenturen liefern über lang oder kurz Lösungen in dem System, in dem für sie die meisten Anfragen kommen. Was also nun tun, wenn sich bei diesen Systemen Veränderungen ergeben?

Weiterlesen…

OpenSource: Enterprise Editions sind Irrläufer!

Diese Woche wurde ich gefragt, ob wir im Rahmen der Professionalisierung der TYPO3 Association planen, eine Enterprise Edition, also eine nur gegen Vergütung (z. Bsp. verbandeltes Supportpaket) erhältliche, zusätzliche Version der frei verfügbaren TYPO3 Edition herauszubringen. Ich weiß, es ist verführerisch, das was bereits alle tunm auch machen zu wollen. Tatsächlich halte ich jedoch Enterprise Editions strategisch für ziemlichen Unsinn. Sie sind Old-Economy-Business-Modell-Denken, auch wenn es im Moment so aussieht, als wären sie der Goldstandard für OpenSource-Unternehmen Geld zu verdienen.

Weiterlesen…

5 grundsätzliche Strategien für CMS Hersteller!

Am TYPO3 Camp in Venlo vor 2 Wochen hatte ich einen Vortrag zum Thema „State of the CMS Industry – Wohin geht die Reise?“. Gewissermassen war dies eine Fortsetzung des Talks der T3Con von letztem Herbst. Damals hatte ich die Entwicklung der CMS Industrie und deren Player eingeschätzt und bin zum Schluss gekommen, dass es wohl so nicht einfach weiter geht. Wirkliche Handlungsempfehlungen gab es damals von mir keine. Mehr so generelle, vage Direktiven. In Venlo habe ich daran angeknüpft und 5 grundsätzliche mögliche Strategien für CMS-Vendors erläutert.

Weiterlesen…

Ein paar persönliche Gedanken zu den Entwicklungen der letzten Wochen im TYPO3-Universum!

An der 10. General Assembly der TYPO3 Association (T3A) von letztem Dienstag in Essen wurde für eine Professionalisierung der Strukturen der Association und ganz allgemein für einen stärkeren Business Background im TYPO3 Projekt gestimmt. Da ich in den letzten Tagen von vielen Leuten kontaktiert wurde, sich Fragen auftun und anscheinend meine Meinung und Sicht gefragt ist, möchte ich hier kurz meine ganz persönliche Meinung und Sicht auf die Dinge vor uns erläutern.

Weiterlesen…

Der CMS Markt, wie wir ihn kennen, wird verschwinden!

Vor ein paar Monaten habe ich einen Artikel über die aus meiner Sicht fehlenden Weiterentwicklung im CMS Markt geschrieben. Die Reaktionen darauf blieben nicht aus und offensichtlich sind Meinungen zu dem Thema gefragt. Da will ich mich mal nicht zurückhalten, da sich meine Meinung und Sicht auf den CMS Markt in den letzten Monaten verändert hat. In diesem Sinne ist das folgende eine Reprise des letzten Artikels.

Weiterlesen…

5 Dinge die jeder CMS Hersteller von Drupal und Acquia lernen kann

Wenn es einen Gewinner in der CMS Industrie der letzten Jahre gibt, ist dies Drupal. Kein anderes System hat im Enterprise Segment eine höhere Verbreitung und schafft es auch, ehemals kritische Konzerne von den Möglichkeiten einer Open Source Software zu überzeugen. Nachfolgend habe ich 5 Punkte aufgelistet, von denen ich denke, dass sie essentiell für den Erfolg von Drupal und Acquia sind.

Weiterlesen…

1 2  Zum Anfang scrollen