Agenturen dieser Welt: Das TYPO3 Neos Team braucht mehr Hilfe!

Vor ein paar Tagen hat Rasmus Skjoldan auf seinem Blog den Aufruf „Agencies of the world: the neos team needs more help“ gepostet. In Absprache mit ihm habe ich ein kleines Abstract mit den wesentlichsten Punkten auf Deutsch zusammengestellt. Here we go:

Viele Leute contributen erhebliche Arbeitszeit in TYPO3 Neos. Rasmus und sein Kollege Aske zum Beispiel committen pro Woche 10 Stunden, um TYPO3 Neos weiter zu bringen. Diese Zeit wird von Ihrem Arbeitgeber, MOC, bezahlt.

Aufruf an die Agenturen
Das TYPO3 Neos Team braucht mehr Unterstützung, um das Produkt genug schnell weiterzubringen und es zu der grossartigen CMS Plattform zu machen, welche Agenturen benötigen, um ihren Kunden auch in Zukunft Lösungen zur Verfügung stellen zu können. Man kann dabei auf vielfältige Weise helfen. Das Neos Team braucht Einsatz in der Dokumentation, den Reviews, dem Testing, im Marketing, mit der Neos Website, Social, Evanglizing und natürlich auch Coding/Development. Ausschlaggebend dabei ist, egal in welchem Bereich, dass die Leute hoch qualifiziert sind und sie ihre Hilfe regelmässig und konstant erbringen können.

Wie macht das MOC?
Ganz einfach: Sie haben Seniors fix in Teilzeit auf das Projekt Neos gebucht. Diese Leute machen Planning, Kommunikation, Design & UX, Release Management und eine Menge Development. Neos wird also grundsätzlich wie ein Kundenprojekt eingeplant und mit gleicher Konsequenz und Konstanz behandelt. Beide, sprich die Agentur MOC und Neos profitieren davon. Neos weil konstante Mitarbeit und erfahrene Hilfe zur Verfügung steht, MOC weil sie so das Produkt sehr gut kennenlernen und mitentwickeln können.

Es gibt bereits viel Support. Andere Agenturen und Freelancer investieren Unmengen an Zeit und Energie in die schnelle Weiterentwicklung und sogar Kunden helfen, in dem sie Core Developers mitfinanzieren. Das ist eine grossartige Entwicklung.

Trotzdem ist das Neos Team um jede qualifiziert und konstante zusätzliche Kraft froh. Es wäre toll, wenn sich weitere Agenturen nach diesem Modell beteiligen könnten. Es wird sich auszahlen. Für das Product Neos, aber auch für die Agenturen.

Wo beginnen?
Ganz einfach: Schreibe Rasmus oder mir eine Mail und wir kümmern uns darum. Rasmus und MOC sind gerne bereit, beim Start in die Zusammenarbeit zu helfen.

 

 

 

Artikel auf Social Media teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte mache folgende Angaben: Dein Name, Deine E-Mail Adresse und Dein Kommentar.