So wird das nichts mit dem bedingungslosen Grundeinkommen

In rund 2 Wochen stimmen die Schweizer über das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ab. Kaum eine Initiative hat in der Schweiz so vielfältige und differenzierte Diskussionen ausgelöst. Zunehmend wird das Umfeld auch ein bisschen Sammelbecken für allerlei Leute die irgendwelchen Komplexe in Bezug auf unsere Gesellschaft haben. So werden Unentschlossene negativ beeinflusst. Das ist schade, denn jetzt ist gerade der richtige Zeitpunkt um über eine Umstellung unseres Sozialsystems nachzudenken.

Weiterlesen…

Megatrend Dezentralisierung: Was Sie für Ihre Branche daraus lernen können.

Trends sind immer sehr beliebt. Sie helfen Entscheidungsträgern in Ihren Entscheidungen sicherer zu werden. Und sie helfen Beratern Konsens zu schaffen und ja, sie sorgen an allerlei Apéros für Small-Talk jenseits des Wetters. Es gibt dabei unterschiedliche Trends; solche die offensichtlich sind („Digital wird immer wichtiger“), solche welche hauptsächlich aus werblichen Gründen kreiert werden («10 Trends die Ihrem Business in 2016 zum Durchbruch verhelfen») und es gibt die tatsächlichen Treiber.

Weiterlesen…

Gastbeitrag: „Der Untergang der Spielekonsolen wie wir sie kennen.“

Was ich an alainveuve.ch großartig finde, ist der permanente Strom von Feedback. Sie, meine Leser, kommentieren, senden mir Mails, twittern mir unablässig. Dabei entsteht viel Neues und Großartiges, von der Zusammearbeit bis zu losem Austausch. Bei einem solchen Austausch habe ich auch Stefan Fritz kennen gelernt und festgestellt, da gibt es viele Parallelen und Gemeinsamkeiten. Eine dieser Parallelen ist, dass Stefan auch einen qualitativ hochwertigen Blog führt. Grund genug für einen zweiten Gastbeitrag in diesem Jahr.

Weiterlesen…

Freiheit durch Bargeld? Friede durch Waffen?

Ich verfolge die Debatte um die Abschaffung des Bargelds schon relativ lange und je mehr ich darüber lese desto mehr bin ich verwirrt von den Voten selbst gestandener Ökonomen. Offenbar wird, um ein aufwändiges, anfälliges und kostspieliges System zu erhalten, alles Ideologische in eine Waagschale geworfen. So verwunderlich ist das denn auch nicht, denn die sachlichen Argumente sprechen nicht dafür, weiter Münzen und Noten zu entwickeln und zu drucken.

Weiterlesen…

Warum Vertrieb heute anders als früher ist!

Letzte Woche habe ich den interessanten Artikel von Andreas Kassat mit dem Titel «Schlechte Kinderstube oder neuer Trend: Unerreichbare Kontakte» gelesen. Sie sollten es auch tun. Der Artikel handelt davon, dass viele Kontakte nicht zurückrufen, nicht erreichbar seien und im Verkaufsprozess statt eine Offerte abzusagen, sich einfach gar nicht mehr melden. Andreas Kassat bringt damit ein sehr spannendes Thema auf, zu dem ich von beiden Seiten, als Anbieter und als Abnehmer eine Beziehung habe. Vorausgeschickt sei: Ich glaube nicht, dass die Menschen keinen Anstand mehr haben. Aber die Menschen verändern Ihr Verhaltensmuster laufend und das hat in Bezug auf den Sales ziemlich gravierende Auswirkungen. Ein paar Gedanken zu einem Bereich, der indirekt mehr durch Technologie getrieben wird, als uns das bewusst ist.

Weiterlesen…

Wie Technologie den Travel-Retail verändert

Vorletzte Woche durften wir bei AOE an der imagine 2016 den «Best Omnichannel Experience Award» für unser Omni-Channel eCommerce Produkt für den Frankfurt Airport entgegennehmen. Zwar war ich nicht direkt im Projekt involviert, ein Projekt dieser Größenordnung bringt aber natürlich die verschiedenen Herausforderungen in eine übergeordnete Diskussion. Entsprechend intensiv haben wir uns daher intern zum Thema Travel Retail ausgetauscht. Mein Kollege Steven Bailey hat dazu bereits einen interessanten Artikel geschrieben. Auf der anderen Seite kann ich als Vielflieger die verschiedenen Veränderungen praktisch täglich in den Airports miterleben. In der Tat ist die Branche in einem Umbruch. Ein Umbruch wie er exemplarisch dafür ist, wie Technologie die Ausgangslage der Marktteilnehmer verändert.

Weiterlesen…

Customer-Centric Pricing

Wer hier öfter liest, weiß, dass ich denke man sollte Produkte und Dienstleistungen möglichst kunden orientiert gestalten. Das hört natürlich beim Preis nicht auf. Während der Kunde im Grunde genommen einfach so wenig wie möglich bezahlen möchte, und man da bekanntlich nicht ansetzen kann da Leistung nun mal seinen Preis hat, hat die Preismodellierung einen ganz erheblichen Einfluss auf die Entscheidungsfreudigkeit des Kunden. Gerade auch im Softwarebereich – wo komplizierte und umständliche Preismodelle über die Jahre schon fast ein bisschen Tradition wurden. Spryker, der relativ neue eCommerce-Software-Anbieter geht da neue Wege. Mit einem Preismodell, das einfach und kunden orientiert ist.

Weiterlesen…

Die Verwirrung um die Disruption.

In den Gesprächen der letzten Wochen musste ich immer wieder feststellen, dass neuerdings viele Entscheidungsträger von Disruption sprechen. Und dabei die Digitale Transformation, disruptive Geschäftsmodelle, Apple und seit Ende März Tesla zu einem Einheitsbrei vermischen. Und Quotes von Unternehmer mit Zahlen und Pseudo-Studien untermalen, die eigentlich nicht so richtig im Zusammenhang stehen. Dabei hat die Digitale Transformation mit einem disruptiven Geschäftsmodell oder der Disruption von Branchen erstmal nichts zu tun. Ein Plädoyer für mehr Klarheit und «Eins-nach-dem-andern».

Weiterlesen…

1 2 3 14  Zum Anfang scrollen