Geschäftsidee: Eine Welt ohne Firmen, ohne Jobs und ohne Angestellte.

Die Neu-Definition von wirtschaftlicher Arbeit ist eines der grössten Themen unserer Zeit. Auch wenn das noch nicht so offensichtlich ist. Es hängt so viel für die Menschen davon ab, wie Arbeit in Zukunft definiert, gemessen, entlöhnt und organisiert wird. Wir stehen als Gesellschaft zweifellos wieder einmal am Anfang eines Paradigmenwechsels. In den letzten Artikeln habe ich immer mal wieder auf eine entsprechende Business-Idee verwiesen welche diese Entwicklung antizipieren könnte. Hier ist sie nun.

Weiterlesen…

Content Marketing: Reach vs Relevance!

Vor ein paar Tagen wurde ich auf einem Meet-Up als Content Marketing Experte vorgestellt und in eine Diskussion rund um Blogging, Journalismus, Marketing 4.0 und Content Marketing verwickelt. Ich habe mich leicht geniert, denn ganz ehrlich, ich habe keinen Plan von diesen Dingen. Als ich das sagte, gab es auf dem Event gute Lacher. Man nahm es mir nicht ab.

Weiterlesen…

Wenn nichts mehr hilft, hilft «Harakiri-Marketing»! #nicht

Die Automobilbranche ist, mittlerweile ganz ohne Zweifel, im eigenen Umbruch angekommen. War vor einem Jahr noch die Rede von langfristigen Veränderungen und eigener Kompetenz, sieht das heute ein wenig anders aus. Die Rede ist von Batteriefabriken und neuen Mobilitätskonzepten. Und ganz offensichtlich, wenn auch nicht öffentlich kommuniziert, sucht man seinen Platz in einer Zukunft, die ungewisser denn je ist. Und damit das nicht auffällt, so die Überlegung, besetzt man Marketing- und PR-technisch diese neuen Zukunftsthemen. Ohne zu merken, dass man dadurch nur noch mehr verliert.

Weiterlesen…

Warum etablierte Unternehmen von Start-Ups weniger lernen können als sie denken!

Wer heute etwas in seinem Konzern als Top-Executive verändern will, hält sich ein paar Start-ups. Oder reist regelmässig ins Silicon Valley. Unbestritten, es ist das große Zeitalter der Start-ups. Das finde ich, durch und durch Start-up-Mensch, grundsätzlich gut. In der allgemeinen Euphorie von CorporateEurope über das Lernen von Start-Ups geht bisweilen vergessen, dass ein gestandener Konzern unter Zugzwang und ein Start-Up an ganz anderen Punkten der Entwicklung stehen. Ja, sie können voneinander lernen. Aber weniger als man allgemein denkt.

Weiterlesen…

Tesla und SolarCity: Die Wette auf die Wette

Letzte Woche hat Tesla bekannt gegeben, dass sie SolarCity für rund 2.7 Mrd US$ übernehmen wollen. Es war spannend zu sehen, wie aus unterschiedlichen Ecken auch ganz unterschiedliche Einschätzungen kolportiert wurden. Die ganze Klaviatur, von «das sichere Ende» bis «vollkommen genial», wurde bespielt. Der Versuch einer differenzierten Einschätzung dieses letzten Coups einer der, im wörtlichsten Sinne, bahnbrechendsten Firma unserer Zeit.

Weiterlesen…

Das „Digital Transformation Model“

Vor zwei Jahren habe ich mit einer simplen Grafik die Digitale Transformation erklärt. Das wurde, zu meiner Überraschung, schnell sehr gut aufgenommen. Das Modell wurde von vielen Branchenkollegen aufgegriffen, manchmal in Präsentationen verwendet und in Artikeln referenziert. Und es hat mir hunderte von Kontakten und Gesprächen mit interessanten Menschen beschert. Zeit für ein professionelles Remake.

Weiterlesen…

Digitalisieren Sie zuerst Ihr Produkt, nicht Ihr Unternehmen

In der Fülle von Studien, Whitepapers und Key-Notes zur Digitalen Transformation geht bisweilen ein wenig unter, was eigentlich das Ziel der «Übung Digitale Transformation» ist: Sich an digitaler Technologie zu bedienen um sein Produkt und die Prozesse dahinter besser zu machen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie rund um das bestehende Projekt wie wild mit Digitalisierungs-Projekten um sich geworfen wird. Während das Produkt im Kern so bleiben soll wie es die letzten 20 Jahre war. Unternehmen welche in der Digitalisierung richtig erfolgreich sind, konzentrieren sich aber in der Regel auf ihr Produkt.

Weiterlesen…

3 Gründe warum Sie Ihre Firma in ein „Agiles Unternehmen“ verwandeln sollten

In einem viel gelesenen Artikel zum Thema Agiles Unternehmen habe ich die Aussage gemacht, dass ich eben dieses Agile Unternehmen für die Organisationsform des Digitalen Zeitalters halte. Das ist schon eine Weile her und je mehr ich mich damit auseinandersetze, desto richtiger und wichtiger finde ich das.  Es geht um nichts weniger als die Reorganisation von grösseren Unternehmen.

Weiterlesen…

Von der Webagentur zur Technologieagentur

Es ist kein Geheimnis, dass ich von der Innovationsfreudigkeit der Digitalbranche nicht gerade begeistert bin. Das gilt insbesondere natürlich für die kleineren Agenturen, es gilt aber eben leider auch für die großen Dienstleister. Die Branche arbeitet noch immer den gewaltigen Adaptionsrückstand der Kunden ab. Und ja, ein Ende ist noch nicht in Sicht. Die Zukunft wird aber sicher nicht darin bestehen, die immer ähnlich gestrickten eCommerce, CMS oder Mobile Projekte zu machen. Ein Ausblick auf etwas, was unmittelbar in den nächsten 24 Monaten nicht relevant werden wird, man sich aber besser jetzt schon Gedanken zu macht.

Weiterlesen…

1 2 3 15  Zum Anfang scrollen