Wie die Zeit uns in Bezug auf Technologie narrt.

Muskatnuss ist wahrscheinlich eines der blödesten Produkte, das man handeln kann. Das wurde mir bewusst, als ich letzten Samstag in der Lieferung von LeShop ein neues Gläschen davon entdeckte. Meine Frau hatte nachbestellt, weil das alte praktisch alle war. Das ist in Bezug auf Haushalts- oder Nahrungsmittel erstmal nichts Ungewöhnliches. Ungewöhnlich ist jedoch wie lange man in der Regel braucht um, bei normalem „Verzehr“, so eine Packung zu verbrauchen. In meinem Fall waren es 10 Jahre. Über die Wahrnehmung von Zeit in Bezug auf Technologie.

Weiterlesen…

6 Dinge, die Du wissen musst, wenn Du mit Developern arbeitest

Regelmäßig bin ich in Situationen wo Business-Leute mit Entwicklern in Projekten zusammenarbeiten. Diese Zusammenarbeit klappt schon viel besser als z. Bsp. vor 10 Jahren. Dennoch gibt es immer wieder Situationen wo Spannungen auftreten – in der Mehrheit der Fälle schlicht darum, weil eben diese Business-Leute von Softwareentwicklung und Developern herzlich wenig Ahnung haben. Hier 6 Punkte die Sie als Business-Mensch, wie z. Bsp. Projektleiter oder Stakeholder beachten sollten. Und nein, die Liste ist nicht abschliessend.

Weiterlesen…

Transformation: Die Energie-Branche ist fällig

Ende November stimmt die Schweiz über einen vorzeitigen Ausstieg aus der Kernenergie ab. Im Kern(!) geht es darum, die Schweizer Kernkraftwerke, die ältesten weltweit, die noch in Betrieb sind, möglichst schnell abzuschalten. Die Initiative hat im Moment große Zustimmung und es ist kein Geheimnis, dass ich sie unterstütze. Sieht man sich die Situation allerdings genauer an, wird einem klar, dass es sie überhaupt nicht braucht. Denn die Energie-Branche schlittert gerade in eine Disruption, welche die allermeisten Player auf Dauer nicht überleben werden. Und Kernkraftwerke sind ein großer Teil dieser Misere.

Weiterlesen…

Digitalisierung: Disruption predigen – Innovation leben.

Disruption scheint eine Art Zauberwort zu sein. Fast alle Entscheidungsträger haben Angst vor einer externer Disruption Ihrer Branche, Ihrer Marke, Ihres Business. Oder wollen mit Ihren Unternehmen Disruption in den Markt bringen. Und der Begriff wird gerade inflationär verwendet. Das Beste was ich diesbezüglich in den letzten 2 Monaten gehört habe ist die „innovative Disruption“. Die allermeisten Leute scheinen schlicht keinen Plan zu haben was Disruption, was Innovation und was der Unterschied ist.

Weiterlesen…

Die Zukunft des Content-Marketings heißt Video.

2016 ist das Jahr des Content Marketings. Zwar hat schon lange vorher das Erzählen guter Geschichten entscheidend zum Unternehmenserfolg beigetragen, aber irgendwie ist erst seit 10 Monaten jedem Marketingverantwortlichen so richtig klar, dass gute Inhalte und Beeinflusser wohl wichtig sind. Dabei findet momentan jedoch eine einseitige Konzentration auf geschriebene Artikel statt. In Zukunft, zumindest schätze ich das so ein, wird derselbe Content verschiedene Aggregatszustände haben, und diese werden überwiegend aus Video bestehen.

Weiterlesen…

VW ist nun mehr „Volks-Wagen“ als uns allen lieb ist.

Als Familienauto besitze ich einen VW Multivan Diesel. Das ist ein tolles, großes Auto, das unsere 3 Kinder, die Schwiegereltern, deren Hund und allerlei Gepäck auf einmal bequem durchs Land karren kann. Eigentlich das perfekte Familienauto. Und kein Auto das man hergeben möchte. Trotzdem habe ich mich entschlossen es bald zu verkaufen, weil ich nicht gerne Geld verliere. Dass ich damit Geld verliere, ist leider wahrscheinlicher denn je. Denn die Probleme rund um und bei VW sind immens. Nur ist das den meisten Leuten nicht so richtig bewusst.

Weiterlesen…

Personalisierte Preise: Vom gleich sein wollen. Ausnahmsweise.

Im September hatte der Schweizer Retailer Migros ein Versuchsprojekt lanciert, mit welchem er personalisierte Rabatte testete. Das funktioniert so, dass Kunden welche z. Bsp. bestimmte hochwertige Produkte kaufen, auch Rabatte auf diese Produkte erhalten. Das wird für jeden Kunden individuell berechnet.  Die Reaktionen auf diesen Versuch waren von allen Seiten heftig. Und zeigen, wie es um das Verständnis für die Verwendung von Daten bestellt ist. Und was man für sozial fair und unfair hält.

Weiterlesen…

Wie Besitz das Eigentum schleichend ersetzt.

Das Konzept des Eigentums ist sozusagen einer der Grundpfeiler unserer Gesellschaftsordnung. Das geht so weit, dass selbst kleine Kinder etwas als Eigentum deklarieren wollen – und sich mit den Geschwistern herrlich darüber streiten können. In der westlichen Welt nimmt jedoch die Bedeutung des Eigentums mehr und mehr ab. Eine gesellschaftliche Entwicklung die von Technologie befeuert wird.

Weiterlesen…

„Pop-Up-Geschäftsmodelle“ statt Start-Up-Labs?

Bei vielen größeren Unternehmen gehört es mittlerweile zum guten Ton sich ein paar Start-ups zu halten. Die Idee dahinter: Durch den Zugang zu neuen Ideen, einer schnellen und agilen Kultur und frischen Talenten mehr oder minder direkten Zugang zu neuen Geschäftsfeldern zu erlangen und/oder Lerneffekte im eigenen Unternehmen zu erzielen. Man fungiert als Inkubator, der erklärtermaßen nicht nur ein Funding ermöglicht, sondern eben auch sowohl auf strategischer als auch operativer Ebene stark engagiert ist.

Weiterlesen…

1 2 3 4 19  Zum Anfang scrollen