Enterprise CMS Marktübersicht

Ende Mai haben wir bei at-traction einen kleinen Report basierend auf vorhandenen Daten erstellt. Zudem machen wir bei Content Managment Systemen einen globalen Trend aus: Weg vom reinen Web-Publishing hin zu Systemen welche die gesamte Digital Experience einer Firma erstellen und verwalten können. Damit werden die Karten in den nächsten 2 Jahren wohl neu gemischt, zumindest im Enterprise Sektor. Was heisst das genau?

Folgende drei Trends haben wir ausgemacht:

Von Content Management hin zu Customer Experience Management
Ein treibender Trend ist der des Digital Exeperience Management. Die Bezeichnung soll zum Ausdruck bringen, dass es nicht mehr länger darum geht einfach Content zu publizieren sondern die Systeme alle Aspekte welche zu einer Customer Experience auf den digitalen Kanälen beitragen möglichst handeln müssen. Das verlangt von den Systemen mehr Funktionalität und dies in mehreren Bereichen als bisher. Zusätzlich, und idealerweise, sind alle diese Funktionen miteinander verbunden.

Von kategorisierten Weblösungen zu einer einzigen Software
Mehr und mehr werden die verschiedenen Kategorieren von Web-Software vermischt. Während traditonellerweise System für Newsletter, Systeme für E-Commerce, solche für Web-Content und Social Media Tasks zuständig warend (und noch immer sind), suchen Enterprise Kunden vermehrt Lösungen welche Aufgabenstellungen flexibel in sämtlichen Bereichen adressieren. Systeme welche diese Fähigkeiten bereits haben, oder zumindest eine einfache Integration zu Drittsystemen erlauben, sind klar im Vorteil.

Von Multi-Channel zu Omni-Channel
Multi-Channel war DAS Buzzword im E-Commerce in den letzten 5 Jahren. Während Multi-Channel eher aus dem eher technologischen Bedürfnis entstanden ist, Marketing- und Produktdaten aus einem Repository an verschiedene Kanäle zu verteilen, steht bei Omni-Channel eine möglichst durchgängige Customer Experience durch alle Kanäle und Geräte/Plattformen im Vordergrund. Das Tracking und Profiling der Kunden wird einheitlich quer durch sämtliche Kanäle angestrebt. Daraus resultiert eine bessere Brand-Loyalität und damit auch höhere Ausgaben der Endkunden.

Lesen Sie die kurze Marktübersicht – mit freundlicher Genehmigung von at-traction :-)

> PDF 22 Seiten | English

 

Artikel auf Social Media teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte mache folgende Angaben: Dein Name, Deine E-Mail Adresse und Dein Kommentar.