Alle Artikel von: Alain Veuve

Disruption: Ist die Bankbranche als nächstes dran?

Vor zwei Jahren habe ich einen Artikel mit dem reißerischen Titel „Dear Banks, it’s so over“ geschrieben. Darin legte ich mich darauf fest, dass es für klassische Retail-Banken in Zukunft sehr schwierig werden wird. Das ist soweit eingetreten, was ich aber insgeheim eigentlich erwartete, war, dass es zu einer erdrutschartigen Veränderung kommen würde. Diese ist bislang ausgeblieben. Die Zeichen mehren sich jedoch, dass die Finanzbranche in nächster Zeit ernsthaft umgebrochen wird.

Weiterlesen…

Artikel auf Social Media teilen:

Interview mit Léa Miggiano vom Schweizer Car-Abo-Start-Up Carvolution

Vorletzte Woche hat mich Léa Miggiano, Co-Founderin des Start-Ups Carvolution, bei Parashift besucht. Herausgekommen ist ein Gespräch über Autos im Abo, Elektromobile und Start-Ups.

Weiterlesen…

Artikel auf Social Media teilen:

«New Enterprise» – Unternehmen auf der Sinn-Suche

Seit ein paar Jahren beschäftigen sich immer mehr Menschen mit „New Work“. Wie die Zukunft der Arbeit aussieht, welche Motivation Menschen haben eine Arbeit auszuwählen und wie gern sie diese machen ist zumindest in der Debatte zum zentralen Punkt geworden. Was wir in den letzten Jahren bei der Arbeit sahen, wird nun zunehmend auch auf Unternehmen ausweiten. Zum einen weil sie mit der New Work Bewegung konfrontiert werden, zum anderen aber auch, weil wir immer weiter von einem allgemein gültigen Selbstzweck der Unternehmen wegkommen.

Weiterlesen…

Artikel auf Social Media teilen:

Friede auf Erden – und den Menschen ein Produkt!

Keine Angst, das wird nicht so ein typischer „das richtige Weihnachten“ Artikel. Kein Aufruf zu mehr Bescheidenheit, zu mehr innerer Ruhe. Zu mehr Nächstenliebe. Nein, auch wenn ich kein Fan von Weihnachten bin rate ich jedem zu feiern was das Zeug hält. Und, um Himmels Willen; shoppen sie ordentlich ab.

Weiterlesen…

Artikel auf Social Media teilen:

Kein Stein bleibt auf dem anderen in der Mobilität.

Im November 2018 durfte ich auf dem „ioki Mobility Network Symposium“ in Berlin ein Referat zur Digitalisierung in der Mobilität halten. Ein großartiger Event der viele verschiedene Stakeholder der Mobilitätsbranche zusammen und in Diskussion brachte. Als einer der wenigen Branchenfremden, durfte ich meine Außensicht als Mensch der Digitalisierung aufzeigen. Im Nachgang dazu ein paar Gedanken zur Mobilität von morgen.

Weiterlesen…

Artikel auf Social Media teilen:

Das hier ist nicht das AI-Zeitalter. Es ist das Zeitalter des AI-Buzzword-Bingos.

Ich werde auf Social-Media regelrecht zugebombt mit reißerischen Headlines und Snack-Content über AI. Es wird suggeriert, dass wir nun direkt im Zeitalter der künstlichen Intelligenz leben. Und dass wir die großen Fragen diskutieren müssen. Nur ist es leider so, dass wir mit AI ganz, ganz, ganz am Anfang stehen. Und dieses ganze „Ge-Hype“ ist sogar ziemlich problematisch für die weitere Entwicklung von AI.

Weiterlesen…

Artikel auf Social Media teilen:

„Game-Changer“ Autonomisierung.

Automatisierung war schon lange vor der Digitalisierung ein großes Thema, hat aber nun nochmals richtig an Fahrt aufgenommen. Alle Unternehmen wollen automatisieren. Die Nachfrage ist gewaltig. Dabei wird vergessen, dass der nächste Schritt, die Autonomisierung, vor der Türe steht und zum Gamechanger werden wird. Gerade und vor allem für die Softwarebranche.

Weiterlesen…

Artikel auf Social Media teilen:

Heute gibt es hier nix zu sehen.

Heute, meine Damen und Herren, gibt es hier nix zu sehen. Gehen Sie weiter, klicken Sie weg. Sie müssen nicht alles mitbekommen. Die Reissäcke können und werden auch ohne Sie umfallen. Ein Plädoyer für mehr flachgehaltene Bälle.

Weiterlesen…

Artikel auf Social Media teilen:

Wie bringe ich Kunden dazu, agil zu arbeiten?

Heute ist alles agil und super. Alle Probleme in Projekten und Softwareentwicklung haben sich in Luft aufgelöst. „Shiny, happy People“, so weit das Auge reicht. Alles ist einfacher und einfach besser. Wirklich?

Weiterlesen…

Artikel auf Social Media teilen:

Unser größter Feind sind wir selbst: Europa und die technologische Veränderung.

Wenn man sich im Europa der jetzigen Tage umsieht, wird man das Gefühl nicht los, dass wir in den Seilen hängen. Das wir so gar nix mehr können. Und, dass wir es mit unserer ganz eigenen Lust am Devoten auch zelebrieren wie nie zuvor. Wie dumm.

Weiterlesen…

Artikel auf Social Media teilen:

1 2 3 26  Zum Anfang scrollen